Sodalitas GmbH

Finanzielle Risiken

Finanzielle Risiken

Das Risikomanagment für Ihr Unternehmen erfordert individuelle Lösungen

Sie haben fristgerecht geliefert, aber der Kunde zahlt nicht.
Sie haben Recht, müssen es aber auch durchsetzen.
Ihre Mitarbeiter können nicht arbeiten, weil die Infrastruktur zerstört oder blockiert ist.


Rechtschutz

Mit dem Erfolg steigen die Risiken.

Als Unternehmer, Gewerbetreibender, Geschäftsführer oder Vorstand kann man leicht ins Visier der Staatsanwaltschaft kommen. Eine Vielzahl sich ständig ändernder gesetzlicher Regelungen macht es Ihnen immer schwerer, den Überblick zu behalten. Schnell gerät man dabei ungewollt persönlich in eine strafrechtliche Verantwortung – ganz gleich ob es sich um Korruptionsvorwürfe, Steuerdelikte, Arbeitsunfälle oder Compliance-Verstöße handelt.
Der bloße Verdacht einer strafbaren Handlung kann ausreichend sein, um ein Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche auszulösen.
Im Strafrecht wird gegen Sie persönlich ermittelt, eine nachträgliche Kostenübernahme durch das Unternehmen ist nicht möglich. Das Unternehmen kann jedoch, durch Kostenabwälzung mittels einer Spezialstrafrechtsschutzdeckung, für Ihren Schutz sorgen.

Konflikte mit Mitarbeitern, dem Finanzamt oder der Berufsgenossenschaft können immer vorkommen – auch ohne eigenes Verschulden. Es kann auch passieren, dass man selbst – ungewollt – in einen Rechtsstreit verwickelt wird. Dieser gilt für Unternehmer insbesondere in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten.

Rechtsanwalts- und Gerichtskosten in Zivilverfahren

Mindestkosten eines verlorenen Prozesses: eigener Anwalt, gegnerischer Anwalt, Gerichtsgebühren (eine Gewähr für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden).

Streitwert

I. Instanz I. und II. Instanz
1.000 € 682 € 1.475 €
10.000 € 4.090 € 8.820 €
100.000 € 12.068 € 26.236 €

In Erweiterung des Standardrechtsschutzes für den Firmen- und Privatbereich bieten wir die Möglichkeit der Mitversicherung des:

  • Spezial-Straf-Rechtsschutzes (auch für nur vorsätzlich begehbare Straftaten),
  • Versicherungs-Vertrags-Rechtsschutzes,
  • Vertrags-Rechtsschutzes für Hilfsgeschäfte,
  • gewerblichen Vertrags-Rechtsschutzes.

Cyberrisiken

Trotz aller Sorgfalt im präventiven Bereich lassen sich IT-Sicherheitsvorfälle offensichtlich nicht vermeiden.

Immer mehr und höhere Schäden werden durch Hackerangriffe verursacht. Ob sogenannte Denial-of-Service-Attacken, die ganze IT-Infrastrukturen lahmlegen, Betrugsmaschen wie „Fake President“ oder der Missbrauch sensibler Daten durch ausgeschiedene Arbeitnehmer – die IT-Landschaft ist ein Einfallstor für Kriminelle, die Ihren unternehmerischen Erfolg bedrohen.

Im Eigenschadenbereich sind folgende Risiken absicherbar:

  • Kosten aufgrund der Verletzung der Vertraulichkeit oder des Datenschutzes für Computer-Forensik, wie z.B. für
    • die Anzeige und Bekanntmachung von Datenrechtsverletzungen
    • Kreditüberwachungsdienstleistungen
    • Datenmanipulation/Telefonmehrkosten
    • Krisenmanagement- und Public-Relations-Maßnahmen

Außerdem sind versicherbar:

  • Aufwendungen für den Ersatz von computergespeicherten Daten und Programmen
  • Betriebliche Ertragseinbußen, mittelbare betriebliche Ertragseinbußen und Sonderaufwendungen
  • Cyberbezogene Erpressungsandrohungen und Belohnungszahlungen

Ertragsausfall

Ein oftmals unterschätztes Risiko

Im Schadenfall ist ein Unternehmen oft nicht nur von einem Sachschaden (z.B. die zerstörte Einrichtung) betroffen. Aufgrund der nicht zur Verfügung stehenden Infrastruktur ist ein Weiterbetrieb teilweise oder gänzlich unmöglich, Kosten laufen aber weiter.
Die Sachversicherung sollte durch eine Ertragsausfallversicherung ergänzt werden.
Im Rahmen der Ertragsausfallversicherung sind fortlaufende Kosten und der entgangene Betriebsgewinn bei Betriebsunterbrechungen infolge eines versicherten Sachschadens bis zur vereinbarten Versicherungssumme mitversichert.

Vertrauensschaden

Trügerische Sicherheit

Jeder weiß: Wirtschaftskriminalität stellt eine ernsthafte Bedrohung dar. Doch die wenigsten Unternehmen glauben, dass sie selbst zum Opfer werden könnten – denn wenn, „trifft es immer nur die anderen“. Man vertraut auf Sicherheitsmaßnahmen, vor allem jedoch auf die Loyalität der Mitarbeiter.
Doch die Statistik spricht eine andere Sprache. Jedes Jahr registrieren Ermittlungsbehörden hunderttausende sogenannter Vertrauensschäden: Mitarbeiter hintergehen ihre Arbeitgeber, indem sie Rechnungen fingieren, Daten manipulieren und Schecks aufs eigene Konto buchen. Oft arbeiten die Täter dabei mit externen Dritten wie Zulieferern oder Dienstleistern zusammen.
Millionenschäden sind nicht selten – und wird das Verbrechen aufgedeckt, ist beim Schuldigen in der Regel nichts mehr zu holen.

Tatort Arbeitsplatz

Kein Unternehmen ist sicher vor Betrug, Unterschlagung und Korruption. Delikte, die ein Unternehmen über einen langen Zeitraum hinweg erheblich schädigen können. Besonders bitter ist dann die Erfahrung, dass die Täter aus den eigenen Reihen kommen.

Mitarbeiter

  • kennen die Sicherungs- und Kontrollmechanismen und können sie entsprechend umgehen,
  • können über lange Zeiträume hinweg operieren und so den Schaden beständig vergrößern,
  • fühlen sich gedeckt durch das Vertrauen, das ihnen entgegengebracht wird.

Wir finden für Sie eine optimierte Lösung – mit Sicherheit

Kontakt

weitere finanzielle Risiken

Forderungsausfälle

Ihre Kunden werden insolvent oder zahlen über einen längeren Zeitraum nicht?

Leistung erbracht, Rechnung gestellt – und dann warten Sie vergeblich auf die Begleichung Ihrer Forderungen. Meist, weil der Kunde nicht mehr zahlen kann, denn allein in Deutschland werden jedes Jahr rund 30.000 Firmen zahlungsunfähig. Lieferanten und Dienstleister bleiben auf Material- und Personalkosten sitzen, verlieren an Liquidität und sind bei hohen Summen schnell selbst von Insolvenz bedroht.
Der Insolvenzverwalter fordert die Zahlung bereits beglichener Rechnungen im Rahmen einer Insolvenzanfechtungsforderung zurück?

Mit einer Forderungsausfallversicherung sind Sie auf der sicheren Seite.

Bürgschaften

Entlasten Sie Ihren Bankkreditrahmen

Ihre Auftraggeber wollen sicher sein, dass Ihr Unternehmen über die finanzielle Stabilität verfügt, die Sie für die Umsetzung des jeweiligen Auftrags benötigen und fordern Bürgschaften bzw. Garantien. Viele Unternehmen lassen sich daher Sicherheiten zugunsten ihrer Auftraggeber von ihrer Hausbank in Form von Bankavalen ausstellen. Der Nachteil: Bankavale belasten direkt Ihre Kreditlinie und engen so den finanziellen Spielraum ein, statt ihn zu erweitern.

Mit der Kautionsversicherung schaffen Sie Spielraum in Ihrer Kreditlinie für mehr Liquidität und für die Finanzierung Ihrer Geschäfte.

Vertragsstrafen

Strafe, unabhängig vom tatsächlichen Schaden

Ihr Kunde muss Ihnen zur Auftragsbearbeitung hochsensible Daten zur Verfügung stellen und möchte die Verletzung des Datenschutzes mit einer Strafe, die unabhängig vom eingetretenen Schaden ist, sanktionieren.

Die strafbewährte Verletzung von Geheimhaltungs-, Vertraulichkeits- oder Datenschutzvereinbarungen bzw. -erklärungen ist versicherbar.

Factoring

Alternative Finanzierung für den Mittelstand

Der wirtschaftliche Erfolg von Unternehmen ist nicht nur von innovativen Ideen und guten Produkten, sondern auch von einer leistungsfähigen Finanzierung abhängig. Gerade mittelständischen Unternehmen fehlt es jedoch häufig an Liquidität – u.a. auch, weil Kunden ihre Rechnungen nicht pünktlich zahlen oder weil lange Zahlungsziele vereinbart werden mussten. Das Unternehmen wird somit zur Bank seiner Kunden und verliert dadurch selbst Liquidität.

Mit einer Factoringlösung können auch Projektgeschäfte oder Lizenzen abgesichert werden. Auch "stilles" Factoring ist möglich.

Bilanzschutz

Persönlichen Ruin Ihrer Führungskräfte vermeiden

Ein Organmitglied bzw. ein leitender Angestellter hat einen gravierenden Fehler zu Lasten des Unternehmens begangen. Eine Rückforderung seitens der Firma würde ihn persönlich ruinieren.

Die D&O-Versicherung ersetzt berechtigte Ansprüche, die gegen die versicherte Person geltend gemacht werden.